Parodontologie

Title Tag:

Parodontologie in der Zahnarztpraxis Jasmin Festor und Kollegen, Iserlohn

Meta Description:

Erfahren Sie mehr über Parodontologie und die Bedeutung der Mundgesundheit. Symptome, Risikofaktoren und Behandlung von Parodontitis. Jetzt informieren und Termin vereinbaren!

Keywords:

Parodontologie, Parodontitis, Zahnfleischerkrankungen, Zahnarzt Iserlohn, Zahnfleischtaschen, Zahnfleischentzündung, Zahnverlust vorbeugen

SEO-Text:

Die Mundhöhle beheimatet über 700 Arten von Bakterien, die größtenteils nützlich oder harmlos sind. Doch wenn Zahnbeläge durch unzureichende Zahnpflege anwachsen, steigt die Bakterienzahl und begünstigt die Entwicklung von Parodontitis. Zahnstein bildet sich aus mineralisierten Belägen und fördert das Wachstum von Plaque entlang der Zahnwurzel. So entstehen Zahnfleischtaschen, ideale Lebensräume für Bakterien.

Gifte aus dem Bakterienstoffwechsel reizen das Zahnfleisch und lösen Reaktionen der körpereigenen Abwehr aus. Der Verlauf der Parodontitis hängt neben Bakterienmenge auch von der individuellen Immunstärke ab. Risikofaktoren wie Stress, Diabetes, Rauchen, hormonelle Veränderungen, Ernährung und genetische Einflüsse können die Krankheit begünstigen.

Parodontitis bleibt oft symptomarm und wird erst spät bemerkt: Rötung, Schwellung des Zahnfleisches, sichtbare Zahnfleischtaschen, Zahnempfindlichkeit und Zahnfleischbluten sind mögliche Anzeichen. Unbehandelt kann sie zum Zahnverlust führen und erhöht das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Alzheimer und bestimmte Krebsarten.

Eine gesunde Mundhygiene ist essenziell für die allgemeine Gesundheit. Früherkennung und Behandlung durch unsere spezialisierte Parodontologie in Iserlohn können das Risiko minimieren und die Mundgesundheit langfristig sichern. Vereinbaren Sie einen Termin, um mehr über unsere Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren und Ihrer Mundgesundheit die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdient.

Parodontologie

Die gesunde Mundhöhle wird von über 700 Arten von Bakterien besiedelt, die überwiegend nützlich oder harmlos für den Menschen sind. Parodontitis entwickelt sich, wenn durch unzureichende Reinigung der Zähne die Zahnbeläge und damit die Menge der Bakterien zunimmt. Wird der zunächst weiche Belag bei der Zahnpflege nicht entfernt, verfestigt er sich durch Einlagerung von Mineralien: Es entsteht Zahnstein. Zahnstein fördert das Wachstum der Plaque Richtung Zahnwurzel. Zwischen Zahnwurzel und Zahnfleisch bildet sich ein Spalt, die Zahnfleischtasche. Sie stellt einen idealen Lebensraum für Bakterien dar.
Gifte aus dem Bakterienstoffwechsel gelangen in das Zahnfleisch. Dort lösen sie eine Reaktion der körpereigenen Abwehr aus. Der Schweregrad und Verlauf der Zahnbetterkrankungen werden daher nicht nur von Menge und Art der Bakterien bestimmt, sondern auch von der individuellen Stärke der natürlichen Abwehr des Patienten. Zudem können weitere Risikofaktoren den Verlauf der Erkrankung beeinflussen:

  • Stress
  • manche Allgemeinerkrankungen (z. B. Diabetes)
  • Rauchen
  • Hormonelle Veränderungen
  • Ernährung
  • Genetische Faktoren

Parodontitis verursacht oft keine größeren Beschwerden, sodass sie möglicherweise erst bemerkt wird, wenn der Schaden bereits eingetreten ist. Häufig zeigen sich jedoch folgende Symptome: Rötung und Schwellung des Zahnfleisches, sichtbare Zahnfleischtaschen, eine erhöhte Empfindlichkeit der Zähne und gelegentlich auch blutendes Zahnfleisch. Wenn die Erkrankung nicht behandelt wird, kann dies letztendlich zum Zahnverlust führen.

Studien haben gezeigt, dass Parodontitis mit verschiedenen Krankheiten in Verbindung gebracht werden kann. Bakterien aus der Mundhöhle können in den Blutkreislauf gelangen und so das Risiko für Entzündungen und Erkrankungen erhöhen. Einige der häufigsten Gesundheitsrisiken, die mit einer unbehandelten Parodontitis einhergehen können, sind Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, Diabetes, Alzheimer und Demenz. Jedoch auch an der Karzinomensteheung können diese Bakterien beteiligt sein.

Eine gute Mundgesundheit ist ein wichtiger Faktor für die allgemeine Gesundheit und die Vorbeugung und Behandlung von Parodontitis kann einen positiven Beitrag zur allgemeinen Gesundheit leisten.